Was das Planen, Bauen und Betreiben im Hochbau angeht, ist BIM in aller Munde. Im Bereich der Bauland- und Quartiersentwicklung ist dies jedoch nur begrenzt der Fall. Woran liegt das? Bergen doch Geodäsie und BIM große Chancen, Bauland- und Quartiersentwicklung zu optimieren und zu beschleunigen. Mit namhaften Experten beleuchten wir Hindernisse, Herausforderungen und Chancen von BIM für die Optimierung der Bauland- und Quartiersentwicklung. Diskutieren Sie mit uns im folgenden Rahmen zu diesem zukunftsweisenden Thema.

Icon_Produktpraesentation

Moderation: Dr. Till Kemper, bim2bim GmbH / HFK Rechtsanwälte

 

11:00 - 11:15 Uhr
"Begrüßung - Vorstellung bim2bim"
Dr. Till Kemper, Geschäftsführer bim2bim GmbH

11:15 – 11:45 Uhr
"Blue City & BIM"
Prof. Dr. Iris Belle, Leading Consultant bei Drees & Sommer, Professur für Smart City Solutions, Hochschule für Technik, Stuttgart

11:45 – 12:15 Uhr
"Der Digitale Zwilling als Basis für die Stadt der Zukunft"  
Rudi Fell, Geschäftsführer Zentrum für Digitale Entwicklung & Geschäftsführer Geo DATA, Westhausen


12:15 - 12:45 Uhr
"Digitale Prozessketten im Planen & Bauen auf Basis offener Standards - vom digitalen BPlan zur digitalen Baugenehmigung"
Dr. Kai-Uwe Krause, Urban Data Platform - Planen und Bauen I Leitstelle XPlanung/XBau, Hamburg


12:45 – 13:15 Uhr
Pause


13:15 – 13:45 Uhr
"Smartes Energiemanagement im Quartier"
Frank Tamme, Manager Segmentvertrieb, Kieback & Peter GmbH & Co. KG, Berlin

13:45– 14:15 Uhr
"Smart und digital - was braucht es für ein nachhaltiges Quartier?"
Jürgen Utz, Abteilungsleiter DGNB Akademie, Stuttgart

14:15– 14:45 Uhr
"Rechtsrahmen für BIM und digitale Tools in der Bauland-/Quartiersentwicklung"
Dr. Till Kemper, Gesellschafter HFK Rechtsanwälte PartGmbB, Frankfurt

14:45– 15:15 Uhr
"Integration BIM in der Infrastrukturplanung"
Gregor Strekelj,
Produkt Manager, ALLPLAN Infrastructure GmbH, Graz


15:15– 15:30 Uhr

Fragen und Diskussion

Unsere Experten beleuchten das Thema BIM für die optimale Bauland- und Quartiersentwicklung und stehen gerne für Fragen zur Verfügung.

 

Dr.Kemper.png

Dr. Till Kemper

Geschäftsführer der bim2bim GmbH / Partner bei HFK Rechtsanwälte PartGmbH, Frankfurt

Herr Dr. Kemper ist Partner und Rechtsanwalt bei HFK Rechtsanwälte PartGmbH, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Vergabe- sowie Verwaltungsrecht, Gesellschafter der bim2bim GmbH, Ausbilder für BIM-Zertifizierungen. Im Jahr 2017 gründete Herr Dr. Kemper mit Udo Feucht und Thomas Julmi das BIM-Partnernetzwerk bim2bim GmbH (www.bim2bim.de), das bis heute bereits hunderte Mitglieder auf Entscheiderebene aus allen Branchen der am Bau Beteiligten besteht.

Prof.Pelle2

Prof. Dr. Iris Belle

Leading Consultant bei Drees & Sommer, Professur für Smart City Solutions, Hochschule für Technik, Stuttgart

Frau Prof. Dr. Iris Belle entwickelt bei Drees & Sommer Smart City Lösungen auf quartiersebene für Kommunen und Quartiersentwickler. Sie betreut den Smart City Demonstrator, eine Plattform für herstellerunabhängige und systemübergreifende Smart City Konzepte.

 

Feil-1

Rudi Feil

Geschäftsführer Zentrum für Digitale Entwicklung & Geschäftsführer Geo DATA, Westhausen

Herr Feil studierte Informatik und absolvierte Ausbildungen zum Vermessungstechniker sowie Organisationsprogrammierer. Seit 1990 ist er Geschäftsführer in der Gesellschaft der GEO DATA GmbH in Westhausen, seit 2008 der GEO DATA Swiss AG in Zürich, seit 2018 der planneo GmbH in Kiel sowie des Zentrums für Digital Entwicklung (ZDE) in Westhausen tätig. Als solcher befördert er den Glasfaserkabelausbau sowie Smart City Projekte.


Krause1-1

Dr. Kai-Uwe Kraus

Urban Data Platform - Planen und Bauen I Leitstelle XPlanung/XBau, Hamburg

Die Konzeption, der Betrieb von IT-Infrastrukturen sowie die Modellierung semantischer Datenmodelle im Planungs- und Baubereich als auch deren Integration in Prozessketten integrierter E-Government Vorhaben bilden die Eckpunkte seiner Tätigkeit als Fachbereichsleiter der „Urban Data Platform Planen und Bauen“. Herr Dr. Krause ist zudem Leiter der Leitstelle XPlanung / XBau“ im Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung der Freien und Hansestadt Hamburg. Anforderung an die Gestaltung digitaler Prozessketten im Planen und Bauen vertritt Herr Dr. Krause zudem in Arbeitsgruppen des SRL, der Architketenkammer, des AHO, der DASL sowie als Lehrbeauftragter an der HafenCity Universität Hamburg.

Tamme1-2

Frank Tamme

Manager Segmentvertrieb der Kieback & Peter GmbH & Co.KG, Berlin

Herr Dipl.-Ing. (FH) Frank Tamme Manager Segmentvertrieb der Kieback & P eter GmbH & Co. KG ist seit über 20 Jahren im Bereich der Mess- und Regelungstechnik tätig. Seine Aufgabe liegt in der Umsetzung von Effizienzmodellen, die durch intelligente Technologien die Erzeugung, Verteilung und auch Abnahme berücksichtigen. Ein Schwerpunkt bildet die Wärmeversorgung im wohnungs-wirtschaftlichen Umfeld. Hier insbesondere Versorgungskonzepte in Quartieren und die Optimierung des Betriebs von Anlagen und Prozessen.

utz1

Jürgen Utz

Abteilungsleiter DGNB Akademie, Stuttgart

Herr Jürgen Utz studierte Architektur an der Universität Stuttgart und war dort von 2009 bis 2013 wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Lehre und Forschung. Als externer Dozent war er zu Themen des klima- und ressourcenschonenden Planens tätig. Von 2012 bis 2015 führte er mit der Hemberger & Utz UG für das Land Baden-Württemberg und die Stadt Ludwigsburg Forschungsprojekte zur Klimawandelanpassung in der Stadt- und Raumplanung durch. Seit 2015 ist er in der DGNB Akademie für die DGNB Intensiv-Workshops und die Weiterentwicklung der Akademie zuständig und 2017 übernahm er die Leitung der DGNB Akademie.

Gregor-1

Gregor Strekelj

Product Manager Infrastructure bei ALLPLAN Infrastructure GmbH, Graz

 Nach Abschluss seines Studiums als Diplom Ingenieur für Bauwesen an der Technischen Universität von Maribor im Jahr 2008,   
 war Dipl.-Ing. Gregor Strekelj in Graz bei Bentley Systems und anschließend bei BTG IT & Consulting tätig. Er hat langjährige 
 Erfahrung im Bereich Brückenbau: von der Modellierung bis hin zu statischen & dynamischen Berechnungen und Bemessungen. 
 Zudem war er im Support und Consulting für Brückenbausoftware tätig und war zuletzt als Produktmanager beschäftigt. Bei
 ALLPLAN Infrastructure ist er im Bereich Produktmanagement tätig und war maßgeblich an der Entwicklung von Allplan Bridge
 beteiligt.